Super8site – Das Online Fanzine für Super 8 Fans Super8site – Das Online Fanzine für Super 8 Fans








 
Winter 2000

Wird Kodak die Produktion von Schwarzweiss-Umkehrfilmen stoppen?

Diesen Winter machte eine Pressemeldung auf der Web-Site von Kodak-Eastman einigen Wind in der Super-8-Fangemeinde:

"Kodak is continually evaluating its product portfolio to insure that its products continue to meet the needs of customers. We are currently in this process for B&W reversal films. During the month of February, Kodak will be talking with many users of Kodak B&W reversal products around the world. No decision has been made at this time to discontinue any of these films, and a decision will not be made without input and suggestions from our customers."

"Kodak ist laufend daran, ihren Produktebestand zu evaluieren, um den Bedürfnissen ihrer Kunden besser entgegen kommen zu können. Zurzeit wird dieser Prozess bei den Schwarzweiss-Umkehrfilmen durchgeführt. Im Februar wird Kodak intensive Gespräche mit Abnehmern dieser Filme auf der ganzen Welt durchführen.
Zurzeit wurde noch keinen Entscheid darüber gefällt, ob Kodak die Produktion einer dieser Filme einstellen wird, und ein Entscheid wird auch nicht gefällt ohne intensive Abklährungen mit unseren Kunden."

Mit dieser Meldung aus dem Hause Kodak, die heute noch als einzige Herstellstellerin von Super-8-Filmen übriggeblieben ist, wurden unter Super-8-Fans natürlich sofort die Befürchtungen wach, Kodak könnte neben ihren S/W-16mm-Umkehrfilmen auch noch gleich die Produktion der beiden S/W-Super-8-Umkehrfilme (Tri-X und Plus-X) einstampfen.
Mittlerweile sind diese „ominösen Untersuchungen“ abgeschlossen, und es darf lautstark die Botschaft verkündet werden, dass Kodak weiterhin auf auf S/W-Umkehr-filme setzt, und nun Folgenes verlauten liess (siehe deutsche Übersetzung unten):

"One of the strong advantages of film as a creative tool is that it's developed with the needs of the filmmaker in mind. Film combines what's technically possible with what's creatively desireable. To keep Kodak film responsive to customer needs, we talk periodically to our customers about their use of our products and their suggestions for improvement.
Within the past several months,we've talked to a number of groups about our black and white reversal films. Those groups included a number of people from the educational community -- teachers as well as students. We have found that, at the university level, educators and students consider black and white film to be THE fundamental tool to train filmmakers of the next generation. The image quality that film offers, combined with the discipline it requires, and the creative flexibility it provides -- all enable filmmakers to express their imagination -- and to learn -- in ways that no other medium provides.
As we conducted our customer interviews, some expressed concerns that Kodak would discontinue its black and white reversal films. They recognized that these products reach a limited market, that alternative technologies are available, and that color images have far more acceptance worldwide. Those customers told us that, in a world where digital technology offers an additional tool for creativity, film continues to play a strong and enduring role -- and black and white film may be the most expressive tool of all. They said it will continue to be a basis on which filmmakers are building their talent -- and showcasing their vision -- for the future.
Although the black and white reversal films Kodak offers are not new, customers view them as superior technology designed exactly for their needs, with enough choice for them to tell their unique stories. We are pleased to continue to offer them as part of the Kodak product portfolio."

"Einer der grossen Vorteile von Film als kreatives Medium ist, dass dieses Material stets im Hinblick auf die Bedürfnisse der Filmemacher entwickelt wird. Film kombiniert das technisch Machbare mit den kreativen Wünschen. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, führt Kodak laufend Gespräche mit ihren Kunden, wie diese die Filme anwenden und über Vorschläge zu Verbesserungen.
Während der vergangenen Monate wurden intensive Gespräche über die Verwendung unserer Schwarzweiss-Umkehrfilmen durchgeführt. Es stellte sich dabei heraus, dass auf Filmschulen und Universitäten, seitens der Ausbildenden sowie der Studenten, Film als das fundamentale Arbeitsmaterial für die Filmemacher der nächsten Generation betrachtet wird. Die hohe Qualität des Bildes, kombiniert mit den hohen Anforderungen, die der Film an seine Bearbeitung stellt, und die hohe kreative Flexibilität ermöglichen es den Filmemachern, ihre Imaginationen auszudrücken, wie es kein anderes Medium ermöglicht.
In der Zeit, in der wir unsere Interviews durchführten, wurden vermehrt Besorgnisse darüber geäussert, Kodak könnte die Produktion von Schwarzweiss-Umkehrfilmen einstellen. Ausserdem wurden die Tatsachen erkannt, dass der Markt dieser Filme beschränkt ist, dass Farbfilme weltweit eine viel grössere Akzeptanz finden und dass es heute auch viele Alternativen gibt. Diese Kunden sagten uns aber auch, dass in einer Welt, in der digitale Technologien viele zusätzliche Möglichkeiten bieten, Film immer noch eine stand- und dauerhafte Rolle spielt und dass Schwarzweiss-Filme vielleicht das ausdruckstärkste Medium von allen ist. Sie sagten uns, Film wird weiterhin eine wichtige Basis bilden, auf der junge Nachwuchsfilmer ihr Talent aufbauen und ihre Visionen ausdrücken.
Obwohl Kodak keine neuen Umkehrfilme auf den Mark gebracht hat, betrachten unsere Kunden diese Filme als eine überlegene Technologie, die genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Wir freuen uns darüber, diese Filme in unserem Produktebestand weiterhin zu führen."

© all rights reserved
www.super8site.com

Zurück zur Übersicht