Super8site – Das Online Fanzine für Super 8 Fans Super8site – Das Online Fanzine für Super 8 Fans








 
15.05.2017

S8-News
*********************

Haben es geschaftt: Jürgen Lossau (l.), Initiator des S8-Webportals und Friedemann Wachsmuth.


27'000 Euro für neues Super-8-Webportal
«Wir sind sehr glücklich über den Erfolg und wollen dem Thema Super 8 wieder zu mehr Popularität verhelfen.» Jürgen Lossau kann sich mehr als zufrieden geben. Mit seiner Kickstarter-Sammelkampagne brachte er stolze 27'000 Euro zusammen, um das geplante englischsprachige Super-8-Webportal zu finanzieren. 178 Unterstützerinnen und Unterstützern gaben dem Projekt ihren Zuspruch.

Mit eingesamt 30'000 hätte zusätzlich eine deutsche Version erstellt werden sollen. «Da sind wir jetzt etwas unter dem Betrag geblieben» bilanziert Lossau. In der Zwischenzeit hätten sich aber weitere Filmfreunde und Firmen zu einer Mitfinanzierung entschlossen, so dass auch die deutsche Seite umgesetzt werden kann.  Fast 50 Prozent der Förderer kommen aus der Schweiz, Österreich und Deutschland: «Da ist es uns eine Verpflichtung, auch eine deutsche Seite anzubieten. Lang lebe Super 8! Und die anderen Schmalfilmformate werden wir natürlich auch berücksichtigen.»
www.kickstarter.com/projects/1112932678/the-super-8-web-portal
Mehr zum Thema


2. Neuchâtel Super 8 Film Festival
Nach der ersten Ausgabe im Rahmen des Global Super 8 Day 2015 findet diesen Herbst zum zweiten Mal das Neuchâtel Super 8 Film Festival statt. Wieder heisst das Motto, Filme, die zuvor noch kein Mensch sah. Es können vorgängig belichtete Super-8-Kassetten eingesandt werden, die durch das Festival entwickelt werden. Einschreiben kann man sich bis zum 8. Juli auf www.ens8ff.ch. Den belichteten Film muss dann bis zum 7. September eingesandt werden. Das Festival findet am 28. Oktober in Neuchâtel statt.


Der klingende Amateurfilm
Der Ton gehörte schon immer zum Film: Sei es als musikalische Begleitung, als Geräuschekulisse oder als Kommentar bei der Vorführung eines stummen Films im Familienkreis. Anhand von Filmdokumenten aus der Sammlung findet 2017 in der Kinemathek Lichtspiel in Bern ein internationales Symposium zum Ton im Amateurfilm statt.

Eröffnet wird die Veranstaltung am 18. Mai mit einem eintägigen Workshop, in dem gemeinsam eine Tonspur für einen Film zu erarbeiten ist. An den beiden Folgetagen des Symposiums gibt es viel auf der Leinwand zu sehen, zu hören und zu bestaunen. Öffentliche Abendveranstaltungen begleiten das Symposium, das am 20. Mai beschlossen wird.

Im Gespräch und im Experiment gehen FilmerInnen, Archivare, MusikerInnen und KonservatorInnen dem Ton im Amateurfilm nach: Wie sind AmateurfilmerInnen mit Ton umgegangen? Was waren die technischen Herausforderungen bei der Aufnahme und Montage? Welche Techniken haben sich für welche Geräte bewährt? Wie haben AmateurfilmerInnen den Ton stilistisch eingesetzt und damit experimentiert?

Anmeldegebühren Workshop: CHF 150.- (inkl. Lunch)
Anmeldegebühren Symposium: CHF 150.- (inkl. Lunch)
Anmeldung bis 1.5.2017 unter info@lichtspiel.ch erbeten.
www.lichtspiel.ch


Biosäfte mit Nebenwirkung
Wer im Fotolabor selber Super-8-Filme entwickeln will, muss mit giftigen Lösungen hantieren. Die Berliner Super-8-Künstlerin Dagie Bundert zeigt jedoch, dass es auch ohne Gift geht: In diversen Workshops führt sie vor, wie sich die Filme auch mit Kaffee, Limettensaft oder Wein entwickeln lassen. Wieso geht das? Kaffee enthält beispielsweise Phenole, die kleinen Schwestern von Hydrochinon, dem Hauptbestandteil vieler Schwarzweiß-Entwickler. Die Ergebnisse dieser Filmentwicklungen werden erstaunlich gut.

Samstag, 20. Mai 11-19 Uhr in Dagies Labor in Berlin, Kreuzberg. Kosten 80 Euro
www.wabisabisuper8.com/Berlin2017_1.html

Ein weiterer Workshop findet im Rahmen des Bildrausch-Festivals (21.-26. Juni) in Basel statt. www.bildrausch-basel.ch



© all rights reserved
www.super8site.com


Neuchâtel Super 8 Film Festival